In meiner Privatpraxis sind Sie Selbstzahler. Sie haben keine langen Wartezeiten und nehmen Einfluss auf Ihre Terminplanung. Eine Therapie wird weder beim Arbeitgeber noch bei der Krankenkasse aktenkundig. Selbstbezahlte Behandlungen sind steuerlich absetzbar. 

  1. Seelsorge - Einzelberatung - Psychotherapie:   60 Minuten: 70 €   /   90 Minuten:  90 €
  2. Paarberatung:                                                                               90 Minuten: 120 €
  3. Familientherapie:                                                                          90 Minuten: 150 €
  4. Kinder und Jugendliche in Einzeltherapie:        60 Minuten: 60 €   /   90 Minuten:   80 €
  5. Coaching - Supervision:                                 60 Minuten: 90 €   /   90 Minuten: 120 €

Für Studenten, Alleinerziehende und bei geringem Einkommen biete ich eine Ermäßigung an, die ich im Bedarfsfall mit Ihnen im Erstgespräch vereinbare.

 

Wenn Sie eine Überweisung für eine Psychotherapie von Ihrem Arzt erhalten, ist es in Einzelfällen möglich eine Kostenerstattung bei Privaten Krankenkassen und Beihilfestellen zu erhalten; sofern eine unzumutbare lange Wartezeit bei einem kassenzugelassenen Psychotherapeuten nachgewiesen werden kann.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen selten die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung, die von einem Heilpraktiker bzw. von einem Heilpraktiker für Psychotherapie durchgeführt wird; obwohl eine Kostenerstattung (ganz oder teilweise) nach § 13 Absatz 3 SGB V an sich möglich ist. Haben Sie eine Zusatzversicherung für heilpraktische Behandlungen abgeschlossen, können Sie bei Ihrer Krankenkasse eine anteilige Kostenerstattung geltend machen.

Am besten Sie sprechen vorab mit Ihrer Krankenkasse. 

 

In meiner Privatpraxis ist es möglich über Spenden eine Beratung bzw. Therapie zu finanzieren. Spenden können direkt für die Beratung einer bestimmten Person oder allgemein für sog. Sozialpätze zugewiesen werden. Sozialplätze gewährleisten, dass auch Personen, die sich eine Therapie finanziell nicht leisten können, diese wahrnehmen können. Der/die Spender erhalten eine Spendenbescheinigung, die steuerrechtlich geltend gemacht werden kann.