Was ist christliche therapie?

 

Jede Psychotherapie und alle psychologischen Konzepte werden meines Erachtens in einem gewissen Maß immer auch weltanschaulich beeinflußt. Mein Weltbild -genauer mein christlicher Glaube - beeinflusst mein Denken und Handeln. Was ich tue und nicht tue wird zum großen Teil von meinen Wertvorstellungen bestimmt. Wie viel mehr trifft dieses auch auf eine Therapie zu?

 

Christliche Therapie basiert auf dem biblischen Wirklichkeitsverständnis. Die Existenz Gottes, des drei einen Gottes - Vater, Sohn und Heiliger Geist - ist die Grundlage. Ich rechne mit Gottes Wirken und Heilung in der Therapie. So sind Gebet, Zeit des Hören auf Gott und diverse psychologische Interventionen gleichermaßen Bestandteile des therapeutischen Gespräches. 

 

Der Mensch wird ganzheitlich und wertschätzend betrachtet; Leben und Glauben lassen sich meiner Meinung nach nicht trennen, am wenigsten in einer Therapie.