SYSTEMISCHE AUFSTELLUNG IM DIALOG         MIT PFERDEN

 

Systemische Aufstellungsarbeit ist eine Methode, um Beziehungen und Dynamiken zu visualisieren. Typischerweise wird ein System, bspw. die Familie aufgestellt (Familienaufstellung); es können aber auch Aspekte eines Problems, innere Anteile oder Prägungen thematisiert werden.

 

Personen oder Figuren werden im Raum bzw. auf dem Reitplatz repräsentativ positioniert - die Beziehungen untereinander werden sichtbar gemacht. Es werden Blockaden und Konflikte sowie destruktive Beziehungsstrukturen aufgezeigt, um diese wieder in eine (neue) Ordnung zu bringen.

Ziel einer Systemaufstellung ist es Lösungen und Ressourcen zu entwickeln.

 

Ich führe in meiner Praxis systemische Aufstellungen durch und biete diese im Dialog mit Pferden an. 

 

Das Pferd als Flucht- und Herdentier ist ein sensibles und soziales Wesen mit einer spezialisierten Wahrnehmung. Pferde nehmen Gefühle und emotionale Spannungsfelder wahr und spiegeln uns unsere inneren und äußeren Haltungen wider. Pferde spüren was in uns ist und wie wir mit uns selbst umgehen.    Diese Fähigkeit der Pferde bringt uns in der Persönlichkeitsentwicklung und Lösungsfindung voran. 

 

Für die Aufstellung im Dialog mit Pferden sind keinerlei reiterliche Vorkenntnisse gefragt. Sie werden vom Boden aus mit dem Pferd in Kontakt kommen und es führen. 


Das Pferd ist Dein Spiegel, es schmeichelt Dir nie. Es spiegelt Deine Seele, es spiegelt auch deren Schwankungen.

Ärger Dich nie über Dein Pferd! Du könntest Dich ebenso über Deinen Spiegel ärgern!

unbekannt