Starke kinder durch beziehung

 

 

Dieser Elternbildungskurs stärkt die Beziehungs- und Erziehungskompetenz unter Einbeziehung von Pferden, die als feinfühlige und soziale Wesen sowohl Eltern als auch Kinder auf emotionaler Ebene ansprechen.

Das Pferd reagiert auf Gestik, Stimme, Atmung, Stimmungssignale, Körperspannung und auf die Echtheit der Beziehung. Diese Fähigkeit, dass das Pferd den Menschen seine inneren und äußeren Haltungen sowie emotionale Spannungsfelder widerspiegelt, gibt die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung und Selbstreflexion. Im Umgang mit dem Pferd, das dem Menschen wertfrei und im Jetzt begegnet, erlebt der Mensch eine positive und echte Beziehungserfahrung, die die Eltern-Kind Interaktion fördert.

 

Wirkfaktoren, die reittherapeutisch die Erziehungs- und Beziehungskompetenz fördern sind Körperwahrnehmung, Emotionen, Sozialverhalten und Kognitionen. 

Im Bewegungsrhythmus mit dem Pferd lernen Eltern und Kinder den eigenen Körper zu spüren, Körperkontakt wird erlebt, Nähe wird gespürt.

Das Pferd spiegelt Emotionen direkt und unverfälscht wider und macht dadurch innere Prozesse sichtbar, worüber Eltern und Kinder lernen zu sprechen, Ausdruck von Gefühlen wird eingeübt.

Im Kontakt mit dem Pferd erleben Eltern und Kinder Vertrauen, getragen und angenommen sein, Selbst- und Fremdwahrnehmung

sowie Einfühlungsvermögen werden geschult.

Das Reiten fördert Aufmerksamkeit, Konzentration und Ausdauer. 

 

Dieser Elternbildungskurs findet in fünf Einheiten (á 90 Minuten) an Wochenenden statt - drei Mal im Jahr, im Frühjahr, Sommer und Herbst. 


Die wesentliche Freude mit Pferden zusammen zu sein: Es bring uns in Kontakt mit Anmut, Schönheit und Lebensenergie.

(unbekannt)